Einkauf - Trainingsprogramm

Die HÖVELER HOLZMANN Trainingsakademie deckt alle Steuerungs-, Kern- und Supportaufgaben im Einkauf ab. Wir bieten sowohl Trainings zur Definition von Einkaufszielen und Erarbeitung von Einkaufsstrategien zur Durchführung des strategischen Einkaufsprozesses in fünf Schritten (Strategic Sourcing) als auch zum Einkaufscontrolling an.

Strategischer Einkaufsprozess Taktischer / Operativer Einkauf Lieferaten- / Risikomanagement Einkaufscontrolling Methodenentwicklung IT-Unterstützung Einkaufsziele / -strategien Smarte Einkaufsorganisation

HÖVELER HOLZMANN Procurement Lab
als State-of-the-Art-Trainingsformat
Detaillierte Informationen finden Sie hier.

Steuerungsaufgaben im Einkauf

Einkaufsziele und -strategien

Einkaufsziele und -strategien geben dem Einkauf den Rahmen für ihr Handeln vor. Einkaufsziele lassen sich in Kostenoptimierungsziele und gemeinwohlorientierte Ziele (z. B. Nachhaltigkeit) unterscheiden. Die Einkaufsstrategien geben dem strategischen Einkauf Vorgehensweisen zur Erreichung dieser Ziele an die Hand. Die Ableitung von Einkaufszielen anhand der Unternehmensziele, Konkretisierung von Einkaufszielen und -strategien, Tracking von Zielerreichung und die Ausrichtung aller Aufgabenfelder des Einkaufs auf die neuen Einkaufsziele/-strategien werden im Training anhand realer Praxisbeispiele eingeübt. Das Training richtet sich speziell an Geschäftsführer/Vorstände mit Einkaufsverantwortung und Einkaufsleiter. 

Einkaufsorganisation

Ohne die optimale Einkaufsorganisation und das richtige Personal wird eine Einkaufsabteilung nie „in der 1. Liga mitspielen“. Die Schulung behandelt nicht nur bestehende Organisationsformen wie beispielsweise das Lead-Buyer-Modell, sondern stellt die smarte Einkaufsorganisation als neu entwickeltes, einzigartiges Organisationsmodell für den Einkauf vor. Voraussetzungen für die Implementierung einer smarten Einkaufsorganisation, Rollenprofile, Anforderungen an Einkaufsmitarbeiter und die Arbeitsweise werden in der Schulung vermittelt. Das Training richtet sich speziell an Geschäftsführer/Vorstände mit Einkaufsverantwortung und Einkaufsleiter.

Kernaufgaben im Einkauf

Strategischer Einkaufsprozess

Der strategische Einkauf ist das Herzstück einer jeden Einkaufsabteilung. Nur mit der Durchführung eines fehlerfreien, strategischen Einkaufsprozesses kann der Einkauf höchstmögliche Einsparungen realisieren. Im Training werden ausführlich alle fünf Schritte (Bedarfsanalyse, Einkaufsmarktanalyse, Definition Einkaufsstrategie, Lieferantenanalyse und -auswahl sowie Implementierung) des strategischen Einkaufsprozesses erklärt. Im Rahmen der Schulung beantworten wir anhand von Praxisbeispielen und mithilfe der Spieltheorie Fragen, wie:

  • Wie funktioniert eine ABC-XYZ-Analyse?
  • Welche Fallstricke gibt es bei der Durchführung von Global-Sourcing-Initiativen?
  • Wie wird die optimale Warengruppenstrategie definiert?
  • Welche Preis-/Prozesskosten und Mengen-Hebel gibt es zur Kostenoptimierung?
  • Wie verhandeln Sie erfolgreich mit 'schwierigen' Lieferanten?

Taktischer Einkauf

Seit einiger Zeit taucht vermehrt der Begriff „taktischer Einkauf“ in Fachmedien auf. Doch was macht einen taktischen Einkauf aus? Die Aufgabenfelder des taktischen Einkaufs, Anforderungsprofile an taktische Einkäufer, Abgrenzung zum strategischen Einkauf und Projekteinkauf sowie „Rapid Sourcing“ als taktischer Einkaufsprozess sind einige Themen, die im Rahmen des Trainings behandelt werden.

Operativer Einkauf

Operativer Einkauf

In vielen Unternehmen ist im operativen Einkauf, der Durchführung des Order-to-Pay-Prozesses, Optimierungspotenzial verborgen. Ein optimal konfigurierter Bestellprozess bietet nicht nur Revisionssicherheit, sondern schafft durch ein schlankes Design oftmals freie Ressourcen. Gleichzeitig können durch die intelligente Bündelung von internen Bedarfsanforderungen (BANF) Einsparungen realisiert werden. Bestellprozessdesign und -optimierung, optimale Bestellprozesse für unterschiedliche Ausprägungen von Bedarf (z. B. konstanter Bedarf vs. einmaliger „Notfallkauf“) und die Anpassung von Bestell- und Abrufmengen werden in der Schulung behandelt.

Lieferantenmanagement

Partnerschaftliche Lieferantenbeziehungen wachsen nicht von alleine. Ein strukturiertes Vorgehen zum Lieferantenmanagement ist der Schlüssel zum Erfolg. Der Umfang des Trainings beinhaltet unter anderem die drei Phasen eines erfolgreichen Lieferantenmanagements (Klassifizierung, Bewertung und Entwicklung), den Aufbau kennzahlengestützter Lieferanten-Reportings und die Durchführung professioneller Lieferantenbesuche und Audits.

Supportaufgaben im Einkauf

Einkaufscontrolling

„Wo sind die Einsparungen geblieben?“ Oftmals tauchen Einsparungen in der GuV eines Unternehmens nicht auf. Die Schulung zum Einkaufscontrolling erklärt die Unterscheidung von Kostenreduzierung und -vermeidung, verschiedene Härtegrade von Einsparungen, unterschiedliche Baseline-Typen (= Messlatte, gegen die Einsparungen gemessen werden) sowie die Vorgehensweise zur GuV-orientierten Einsparmessung. Darüber hinaus werden die Grundlagen für den Aufbau eines Kennzahlensystems (Einkaufs-Balanced-Scorecard) erläutert.

IT-Unterstützung

e-Sourcing ist seit mehr als 15 Jahren im Einkauf etabliert. Der konsequente Einsatz von e-Sourcing Tools führt dabei nicht nur zu höheren Einsparungen, sondern auch zu einer Arbeitserleichterung für den Einkäufer. Der Einsatz von eRFI- und eRFP-Tools, die Durchführung von e-Auctions unter Berücksichtigung von Warengruppenspezifika, intelligentes Ausschreibungsdesign und Best Practices zur Anbindung von Pool-Lieferanten an Sourcing Cockpits sind Inhalte des Trainingsmoduls.

Methodenentwicklung

Die im Einkauf eingesetzten Methoden müssen auf die einzukaufenden Warengruppen zugeschnitten sein. In Workshops mit erfahrenen Einkaufsberatern können Methoden für den eigenen Einkauf entwickelt werden. Die Eignung von entwickelten Methoden, der Einsatz passgenauer Methoden und die Qualitätssicherung bei der Anwendung werden in der Schulung vermittelt.