Handel

Mit exzellenten Marktkenntnissen zeigen unsere Berater Ihrem Handelsunternehmen ungenutzte Potenziale und Einsparmöglichkeiten in den Bereichen Einkauf und Supply Chain Management.

Unsere Analyse der Branche Handel

Rund ein Viertel aller gewerblichen Betriebe in Deutschland sind als Handelsunternehmen gemeldet – dies unterstreicht die enorme Bedeutung des Handels innerhalb des Wirtschaftskreislaufs. Zu Handelsunternehmen zählen Handelsvermittler, Groß- und Außenhandelsunternehmen sowie Einzelhändler.

Icon Handel

Der Großhandel und die Handelsvermittler fungieren dabei als Bindeglied von Industrie, Handwerk und Einzelhandel. Der Außenhandel erschließt für die Industrie Absatzmöglichkeiten im internationalen Kontext und versorgt die inländischen Konsumenten mit Importgütern aus aller Welt. Der Einzelhandel vertreibt Güter und Dienstleistungen direkt an die Endverbraucher und belebt zahlreiche Stadtgebiete.

Der Handel ist sowohl ein großer Arbeitgeber in Deutschland als auch ein bedeutender Ausbilder. Der Beitrag von Groß- und Einzelhandel zum Bruttoinlandsprodukt liegt bei ca. 10 Prozent.

Optimierung Eigenproduktionsbetriebe eines Einzel- und Großhandelsunternehmens aus der Schweiz

Unser Kunde ist ein Einzel- und Großhandelsunternehmen aus der Schweiz und mit einem Umsatz von über 70 Mrd. CHF und rund 77.000 Mitarbeitern ein echtes Schwergewicht im Handel. Unter dem Dach des Unternehmens werden neben Supermärkten auch Restaurants, Bauhäuser, Apotheken, Convenience-Shops, eine Bank und einige weitere Unternehmen geführt. Darüber hinaus gehören zur Gruppe des Handelsunternehmens auch Unternehmen ohne direkten Bezug zur Marke. Hierzu zählen zum Beispiel ein Verkehrsgastronomiebetrieb in der Schweiz und ein Gastronomie- und Gewerbegroßhandel.

Das Team von HÖVELER HOLZMANN CONSULTING wurde beauftragt, die Profitabilität der Eigenproduktionsbetriebe, die verschiedene Produkte von Wein über Schokolade bis zu Reinigungsmittel herstellen, zu erhöhen. Innerhalb von 22 Monaten vom Kick-Off bis zur letzten Steuerungsausschusssitzung wurde der Einkauf der Eigenproduktionsbetriebe zunächst analysiert, auf Einsparpotentiale durchleuchtet und anschließend in Bezug auf Einkaufskonditionen, Strukturen und Prozesse optimiert. 

Die Erfolgshebel des Projekts:

  • Organisatorische Trennung des Gesamtprojekts in die beiden Hauptfelder ,Optimierung Einkaufskonditionen‘ und ‚Weiterentwicklung Einkaufsabteilung‘
  • Flächendeckende Durchführung von Potentialanalysen für mehr als 50 Warengruppen
  • Aufstellung eines Wellenplans zur effizienten Bearbeitung der einzelnen Warengruppen
  • Durchführung von Ausschreibungen und (Nach-)Verhandlungen zur bestmöglichen Realisierung von identifizierten Einsparpotentialen
  • Durchführung von regelmäßigen Steuerungsausschusssitzungen zur Einbindung des Top-Managements
  • Durchführung von Trainings zu verschiedenen Einkaufsthemen (u.a. strategischer Einkaufsprozess, Lieferantenmanagement, Verhandlungsführung etc.) für die Mitarbeiter im Einkauf, um einen Know-how Transfer zu gewährleisten

Die Ergebnisse des Projekts:

  • Hauptergebnis des Teilprojekts ‚Optimierung Einkaufskonditionen‘ war die Erzielung von Einsparungen im Einkauf von einem zweistelligen Prozentsatz auf einen achtstelligen CHF Betrag. Hierdurch konnten die Selbstkosten der Eigenproduktionsbetriebe spürbar gesenkt werden, wodurch die Erwartungen an das Hauptprojektziel (erhöhte Profitabilität) übertroffen wurden
  • Hauptergebnis des Teilprojekts ‚Weiterentwicklung Einkaufsorganisation‘ war die Neuausrichtung der Einkaufsabteilung mit einem erhöhten Zentralisierungsgrad (Schaffung der Stelle des zentralen Verpackungseinkaufs für alle Eigenproduktionsbetriebe). Hierdurch wurde die Grundlage geschaffen, die erzielten Einsparungen langfristig abzusichern und die Arbeitsabläufe zu optimieren
  • Darüber hinaus wurde durch die gehaltenen Trainings ein Know-how Transfer erzielt

Ausgewählte Kunden von HÖVELER HOLZMANN CONSULTING aus der Branche Handel