Konsumgüter

Durch die langjährige praktische Erfahrung in der Konsumgüterindustrie identifizieren die Berater von HÖVELER HOLZMANN genau die richtigen Einsparhebel und Optimierungspotenziale in Ihrem Supply Chain Management und Einkauf.

Unsere Analyse der Branche Konsumgüter

Die Konsumgüterindustrie steht vor großen Herausforderungen. Aufgrund andauernder Konsolidierung der traditionellen Vertriebskanäle im Lebensmitteleinzelhandel und einem intensiven Wettbewerb auf Herstellerseite um Kontaktpunkte zwischen Marken und Verbrauchern geraten Preise und Margen zunehmend unter Druck. Erfolgreiche Konsumgüterhersteller durchleuchten deshalb regelmäßig ihre Wertschöpfungskette, insbesondere absatzorientierte Prozesse und die Schnittstellen zu Handelspartnern, um Optimierungspotentiale zu identifizieren. HÖVELER HOLZMANN verfügt in diesem Bereich über langjährige Expertise und hat zahlreiche Unternehmen der Konsumgüterbranche in umfangreichen Optimierungsprojekten im Supply Chain Management & Einkauf beraten.

Icon Konsumgüterindustrie

Verbesserung des gesamten Supply Chain Managements & Einkaufs

Um die Wettbewerbsfähigkeit unseres Kunden - ein führendes deutsches FMCG-Unternehmen in der Getränkeindustrie - weiter zu stärken, wurden in allen wesentlichen Unternehmensbereichen strategische Initiativen gestartet. In diesem Rahmen sollte zur Absicherung der Kostenführerschaft das gesamte Einkaufsvolumen der Unternehmensgruppe auf Einsparpotentiale untersucht werden. Zur Bewältigung dieser Herausforderung wurde HÖVELER HOLZMANN beauftragt, die Einkaufsorganisation zu unterstützen. In einem ersten Schritt wurden das Einkaufsvolumen aller Standorte der Unternehmensgruppe strukturiert und über 20 Warengruppen in Hinblick auf Einsparpotentiale analysiert. Auf Basis der Potentialanalysen konnten Warengruppen zur Optimierung priorisiert und die dafür geeigneten Umsetzungswege definiert werden. Hierfür wurden neben Verhandlungen mit allen bestehenden Lieferanten auch Programme zur partnerschaftlichen Kostenoptimierung gemeinsam mit ausgewählten Lieferanten sowie europaweite Ausschreibungen durchgeführt.

Die Erfolgshebel des Projekts:

  • Akribische Erfassung der Spezifikationen je Warengruppe in Zusammenarbeit mit Experten wie beispielsweise Verpackungsingenieuren
  • Konsequente Spezifikationsoptimierung mit dem Ziel der Reduzierung von Komplexität in Abstimmung mit der Marketingabteilung des Kunden
  • Analyse der Kostenstrukturen und vorgelagerten Supply Chains bestehender Lieferanten zur Identifizierung von Einsparpotentialen
  • Durchführung von europaweiten Ausschreibungen und anschließenden Verhandlungen in mehreren Runden

Die Ergebnisse des Projekts:

  • Durch Ausschreibung und Verhandlungen konnten Einsparungen im zweistelligen Prozentbereich auf das betrachtete achtstellige Einkaufsvolumen erzielt werden
  • Die Spezifikationsoptimierung, insbesondere in den Verpackungswarengruppen, hatte einen großen Einfluss auf den Projekterfolg
  • Durch das Projekt mit HÖVELER HOLZMANN konnte basierend auf der Analyse der Kostenstrukturen von Lieferanten strategischer Engpasswarengruppen die Kostenführerschaft nachhaltig abgesichert werden

Ausgewählte Kunden von HÖVELER HOLZMANN CONSULTING aus der Branche Konsumgüter