Neue Karrierepfade und internationale Projekte


Jan Laakmann erzählt von seiner Entwicklung vom Consultant zum COO bei HÖVELER HOLZMANN
 

Warum hast Du Dich damals für HÖVELER HOLZMANN und somit für die Beratung entschieden?

Schon während meines BWL-Studiums an der Uni Köln habe ich einen Schwerpunkt auf die Themen Einkauf und Supply Chain Management gelegt. Als Absolvent hat Mich der Einstieg in eine Unternehmensberatung gereizt, da dieser einen Einblick in verschiedene Branchen verspricht. Vor zehn Jahren war HÖVELER HOLZMANN das, was man ein Start-Up nennen würde. Der starke Zusammenhalt im Team, der Wille, gemeinsam zu wachsen und die für die Gründerszene typische, lockere Arbeitsatmosphäre haben Mich direkt überzeugt.

Beschreibe Uns doch kurz Deinen Werdegang bei HÖVELER HOLZMANN.

Nach Meinem Berufseinstieg vor über zehn Jahren habe ich bei HÖVELER HOLZMANN die Beratertätigkeit von der Pike auf gelernt. Schnell konnte ich als Project Manager Aufgaben in der Projektsteuerung übernehmen. Mit wachsender Erfahrung gehört dazu die Leitung mehrerer Projekte inklusive der Führung der entsprechenden Projektteams. In Meiner vorletzten Rolle als Principal rückten seit zwei Jahren zusätzlich die Produkt- und Unternehmensentwicklung in den Fokus. Seit 2021 fokussiere ich Mich in meiner neuen Rolle als COO darauf, die Entwicklung neuer Dienstleistungsangebote und Geschäftsfelder in den Bereichen Digitalisierung, Resilienz und Nachhaltigkeit voranzutreiben.


Was war für Dich die bisher größte Herausforderung bei HÖVELER HOLZMANN?

In Meiner Zeit bei HÖVELER HOLZMANN gab es eine lange Reihe von spannenden Projekten und Kunden, die Mich immer wieder aufs Neue gefordert haben. Gerne erinnere ich Mich z.B. an Mein erstes internationales Projekt als Projektleiter zurück. Wir standen vor der Herausforderung, für einen Unserer Kunden eine globale Einkaufsorganisation aufzubauen und dabei die unterschiedlichen Nationalitäten und Kulturen von Einkäufern aus den USA, Canada West- und Osteuropa bis hin zu Indien zu integrieren. Dass Unser Kunde gemeinsam mit dem HÖVELER HOLZMANN Team für diese erfolgreich gemeisterte Herausforderung mit dem Best-of-Consulting Award der WirtschaftsWoche ausgezeichnet wurde, macht es noch einmal ganz besonders.


Was schätzt Du bei HÖVELER HOLZMANN am meisten?

Was ich bei HÖVELER HOLZMANN am allermeisten schätze, ist der offene und kollegiale Umgang miteinander. Man arbeitet bei Uns mit motivierten Kolleg:innen zusammen, dank denen es auch in stressigeren Projektphasen viel Spaß macht, morgens den Laptop zu öffnen und mit anzupacken.