Wie digitalisiert ist der Einkauf der Chemie- und Pharmaindustrie?

Studie

Anhand von fünf Dimensionen wurden Unternehmen verschiedenster Größenklassen und Branchen befragt, wie hoch der Reifegrad der Einkaufsabteilungen in Bezug auf die Digitalisierung ist. Die Studie mit 74 Teilnehmern verschiedener Subbranchen, bspw. Spezialchemikalien, Polymere, anorganische Grundchemikalien oder Pharmazeutika, kam zu folgenden Kernerkenntnissen:

  • Insgesamt wird ein Reifegrad von nur 48 von 100 % zur Ausschöpfung des Procurement 4.0 erreicht. 
  • Digitale operative Einkaufsprozesse und digitale Kompetenten haben den größten Reifegrad.
  • Ausdrücklich weisen strategische Einkaufsprozesse und Vernetzung den größten Handlungsbedarf auf.
  • Speziell der Mittelstand hat großen Nachholbedarf. Dort sind die Prozesse bei weitem noch nicht fertig digitalisiert.
  • Als die größten Herausforderungen zu mehr Digitalisierung werden hohe Investitionskosten, fehlende Mitarbeiter und Ressourcen sowie die komplexe Implementierung genannt.
  • Beim Nutzen werden insbesondere Kosteneinsparungen und Fehlerreduktion genannt

Die 5 digitalen Dimensionen

  1. Beschaffungsstrategie & -ziele
  2. Operative Einkaufsprozesse
  3. Strategische Einkaufsprozesse  
  4. Vernetzung & Datenverfügbarkeit
  5. Kompetenzen

Jetzt Studie herunterladen und erfahren, wo akuter Handlungsbedarf besteht und welche Tools und Anbieter beliebt sind!

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

HÖVELER HOLZMANN - a valantic company

Bahnstraße 16
40212 Düsseldorf
Tel.: +49 (0) 211 - 56 38 75 - 0
Fax: +49 (0) 211 - 56 38 75 - 69
Mail: infodontospamme@gowaway.hoeveler-holzmann.com

Ihr direkter Draht zu uns: