Inter(n)view mit Eric Hummes – vom Praktikanten zum Consultant

Eric arbeitet als Consultant bei HÖVELER HOLZMANN. In seinem Interview verrät er, wieso er sich für HHC als Arbeitgeber entschieden hat und berichtet von seinen Erfahrungen.

Wie kam es dazu, dass du dich für ein Praktikum im Consulting entschieden hast?

Ich habe schon während meines Studiums gemerkt, dass mich eine Menge Branchen im Kontext des Supply Chain Managements interessieren. In Verbindung mit den täglich wechselnden Herausforderungen und dem spannenden Alltag war die Beratung wie maßgeschneidert. 

Wie bist du anschließend auf HHC aufmerksam geworden? 

Durch Empfehlung eines guten Freundes. Als Berater bei HÖVELER HOLZMANN hat er mir häufig von seinen Erfahrungen bei HHC erzählt. Er war begeistert von den Aufgaben, den Projekten und vom Team.

Eric Hummes und Almira Jusufi

Warum hast du dich für HHC entschieden? 

Ich wollte unbedingt Erfahrungen bei einer sehr spezialisierten Beratung sammeln. Das Thema Supply Chain Management ist für mich absolut im Fokus und so konnte ich sicher sein, dass ich mich auch weiter auf diesem Gebiet spezialisieren kann. Die persönlichen Gespräche mit Beratern von HHC, aber auch die Empfehlung aus meinem Umfeld haben mich letztendlich davon überzeugt, dass meine Erwartungen und die Ansprüche von HHC gut zusammenpassen.

Welche Erfahrungen hast du im Rahmen deiner Tätigkeit bei HHC bereits sammeln können?

Durch ein großes SCM-Optimierungsprojekt bei einem Konsumgüterproduzenten hatte ich direkt Kundenkontakt und eine steile Lernkurve. Bei weiteren Projekten im Bereich Supply Chain Management und tiefen Einblicken in verschiedene Unternehmen konnte ich meine Expertise noch weiter vertiefen. 

Wie sah die Betreuung deiner Masterarbeit durch HHC aus? 

Ich habe über ein Thema aus dem Bereich Sales & Operations Planning geschrieben. Der Fokus meiner Masterarbeit lag auf der Optimierung der Prognosegüten im Mittelstand. Während der gesamten Zeit wurde ich von einem auf dieses Thema spezialisierten Principal betreut. Zudem habe ich viel Zeit bekommen, in der ich mich voll und ganz auf die Masterarbeit konzentrieren konnte.

Nach dem Praktikum hast Du Dich für einen Einstieg bei HHC entschieden - Was waren die ausschlaggebenden Gründe für dich den Beruf als Consultant zu wählen?

Ich entwickle mich hier jeden Tag weiter, habe spannende Projekte, tolle Kollegen und einen Arbeitgeber, der meine Arbeit wertschätzt. Da habe ich nicht lange überlegen müssen.

Welche Tipps möchtest du zukünftigen Bewerbern mit auf den Weg geben? 

Die Arbeit bei HHC ist spannend aber auch herausfordernd. Man muss einen Bezug und vor allen Dingen Spaß an den Themen SCM und Einkauf mitbringen. Auch ein gutes analytisches Verständnis ist wichtig, um die unterschiedlichen Prozesse und Branchen schnell verstehen zu können.