Ihr Ziel: Performance verbessern

Supply Chain Management

Wenn die Supply Chain nicht leisten kann, was der Markt fordert, kann das langfristig zu Risiken in der Unternehmensentwicklung führen. Da das Supply Chain Management oftmals eine abteilungsübergreifende Funktion im Unternehmen darstellt, kann eine „neutrale Stelle“ bei der ganzheitlichen Optimierung der relevanten Prozesse helfen. Die Gestaltung von Prozessen wird immer aus Sicht des (internen und externen) Kunden optimiert. Dabei stehen Punkte wie die Erhöhung von Planungsqualität, Lieferzuverlässigkeit und robuste Organisationsformen im Vordergrund.

Planungsqualität steigern

In den heutigen dynamischen und volatilen Märkten gewinnt die Absatzprognose als Steuerungsinstrument zur Planung strategischer Entscheidungen und operativer Prozesse an Bedeutung. Je höher die Vorhersagegenauigkeit und damit Planungsqualität eines Unternehmens ist, desto wirtschaftlicher können die vorhandenen Ressourcen eingesetzt und Kundenbedarfe befriedigt werden. Wer seine Absatz- und Bedarfsplanungsprozesse messbar im Griff hat, schafft eine valide Datenbasis, an welcher sich alle Prozessbeteiligte ausrichten können, ohne dass „Trouble-Shooting“ den Geschäftsalltag bestimmt. Zur Erstellung von Absatzplänen mit einer hohen Prognosegüte müssen die richtigen statistischen Methoden angewandt, auf der richtigen Produktebene geplant, das gesamte Know-how der Vertriebsabteilung einbezogen und ein stringenter Planungsprozess aufgesetzt werden. 

Lieferzuverlässigkeit steigern

Schnelle Reaktionszeiten, hohe Lieferzuverlässigkeit und geringe Wiederbeschaffungszeiten werden heutzutage als Standard von Kunden vorausgesetzt. Bei der Umsetzung tun sich Unternehmen aber oftmals schwer. Zudem entwickeln sich im Rahmen der Digitalisierung immer mehr Möglichkeiten, Prozesse zu automatisieren und Reaktionszeiten zu verbessern – den Überblick zu behalten ist schwierig. Wir unterstützen Sie dabei Ihre Supply Chain aufzustellen, sodass Ihr Unternehmen den Marktanforderungen gerecht wird.

Berater von HÖVELER HOLZMANN präsentiert Ergebnis

SCM-Organisation strukturieren

Die Einführung einer optimalen SCM-Organisation stellt ebenfalls häufig eine Herausforderung dar, da die SCM-Funktionen oftmals abteilungsübergreifend verteilt sind. Hier werden zunächst die relevanten Aufgabenbereiche/Abteilungen identifiziert, um anschließend unternehmensindividuell sinnvoll zusammengefügt zu werden. Grundlage dafür sind die Planungsprozesse sowie die Schnittstellen zwischen Abteilungen um Reibungsverluste zu vermeiden. Wir unterstützen Sie dabei, die Ablauf- und Aufbauorganisation Ihrer Supply Chain optimal zu konzeptionieren und in Ihr Unternehmen einzubinden, um Leistungspotenziale bestmöglich auszuschöpfen.

Einkaufsoptimierung

Unser Ziel ist es, gemeinsam mit unseren Kunden die Leistungsfähigkeit der Einkaufsabteilung nachhaltig zu steigern. Im Mittelpunkt dieses Zieles steht die Optimierung der Einkaufsorganisation sowie der Einkaufsprozesse und die Weiterbildung des Personals. Denn ohne das perfekte Zusammenspiel aus Organisationstruktur, Ablaufprozessen und Mitarbeitern kann die Einkaufsabteilung nicht optimal funktionieren und das volle Leistungspotential abrufen.

Optimierung der Einkaufsorganisation

Trotz der erheblichen Weiterentwicklung des Einkaufs in den letzten Jahrzehnten gibt es noch signifikante Leistungspotenziale in Unternehmen, die nicht ausgenutzt werden. Der Hauptgrund hierfür ist oftmals in der Ausgestaltung vieler Einkaufsorganisationen zu sehen, die einem Einkäufer alle Aufgaben des strategischen Einkaufsprozesses für eine oder in der Regel sogar mehrerer Warengruppen zuteilen. Als Folge solcher Organisationsmodelle werden, einem einzigen Mitarbeiter zu viele heterogene Aufgabenpakete übertragen. Die Einkäufer werden dadurch zu „Warengruppengeneralisten“, denen es oft an Zeit und dem Know-how fehlt, um jede Einkaufsaktivität mit der nötigen Sorgfalt und Schnelligkeit durchzuführen. An dieser Stelle setzen wir an, um gemeinsam mit unseren Kunden die richtige Einkaufsstruktur zu definieren. Durch die Einführung neuartiger Best Practice Organisationsformen im Einkauf (bspw. die Smarte Einkaufsorganisation oder agile, selbst-organisierende Einkaufsteams) wird die Aufgabenkomplexität für die Einkäufer verringert und dadurch die Leistung im Einkauf deutlich gesteigert.

Einkaufsorganisation

Optimierung von Einkaufsprozessen 

Die Vorteile einer optimalen Einkaufsstruktur können nur realisiert werden, wenn auch die Kernprozesse im Einkauf optimal ausgestaltet sind. Durch die Neuorganisation entlang von Kernprozessen wie dem strategischen Einkaufsprozesses („Strategic sourcing“), Lieferantenmanagement- und operativen Bestellprozess vereinfachen und standardisieren wir Ihre Einkaufsaktivitäten. Es werden überflüssige Prozessschleifen sowie Aktivitäten eliminiert und Schnittstellen zu Fachbereichen eindeutig entlang der Einkaufsprozesse definiert, um die Grundlage des industrialisierten Einkauf 4.0 zu schaffen. Neben der Industrialisierung der Einkaufsabteilung unterstützen wir Sie dabei, bestehende Digitalisierungspotentiale im Einkauf zu realisieren. Gemeinsam mit unseren Experten werden Begrifflichkeiten wie Big Data, Einkauf 4.0, Industrie 4.0, Business Process Engineering, Internet of Things (IoT), Collaboration/Enterprise 2.0, Cloud Computing, oder digitale Transformation für Ihre Unternehmen mit Leben gefüllt. Das Themenfeld Digitalisierung ist ein Bereich, der Einkaufsprozesse in Zukunft noch viel stärker beeinflussen wird. Deshalb unterstützen wir Sie dabei, Ineffizienzen aufgrund fehlender integrierter Digitalisierung zu beheben und somit die Industrialisierung und Digitalisierung Ihrer Einkaufsabteilung im Rahmen des IDEa-Konzeptes („Industrialisierung und Digitalisierung der Einkaufsabteilung“) abzuschließen.

In optimierten Einkaufsstrukturen und -prozessen schulen wir Personal im Einkauf, damit die Veränderungen auch in der Praxis nachhaltig „gelebt“ werden. Die deutlich verbesserte Leistungsfähigkeit im Einkauf spiegelt sich durch schnellere Prozessabläufe und einen geringeren Arbeitsaufwand wieder. Die dadurch frei gewordenen Ressourcen, können dazu genutzt werden, strategische Einkaufsthemen stärker zu fokussieren und die Dienstleistungsqualität im Einkauf weiter zu steigern. Gewonnene Freiräume im Tagesgeschäft können beispielsweise genutzt werden, um Innovationsprogramme gemeinsam mit strategischen Lieferanten durchzuführen und einen wesentlichen Einkaufsbeitrag zur Steigerung der Produktqualität zu schaffen.

Sie benötigen Unterstützung? Kontaktieren Sie uns jederzeit gerne!

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Standort

HÖVELER HOLZMANN CONSULTING GmbH

Bahnstraße 16
40212 Düsseldorf
Tel.: +49 (0) 211 - 56 38 75 - 0
Fax: +49 (0) 211 - 56 38 75 - 69
Mail: infodontospamme@gowaway.hoeveler-holzmann.com

Ihr direkter Draht zu uns: